Skip to main content
guenstig-unterwegs-in-muenchen

Günstig unterwegs in München – So klappt´s garantiert

München zählt zu den teuersten Städten in Deutschland. Doch auch hier kann man Geld sparen, wenn man weiß wie. Im folgenden Blogbeitrag erfährst du welche Tips und Tricks es für ein günstiges Leben in München gibt.

An eine günstige Wohnung zu kommen ist in München sicherlich eher Glückssache und hängt auch vom jeweiligen Stadtteil ab. Im Alltag gibt es jedoch viele Möglichkeiten Geld zu sparen und die Lebenshaltungskosten damit gering zu halten.

Günstig unterwegs auf Flohmärkten & Co.

Wer in München günstig shoppen gehen möchte, muss dies nicht unbedingt in den unzähligen Boutiquen oder Modegeschäften tun, sondern kann z.B. auf Second-Hand-Läden und Flohmärkte ausweichen. Hierzu zählt zum Beispiel das Vinty´s, ein Second-Hand-Geschäft an der Hackerbrücke mit einer großen Auswahl an Kleidung und Accessoires. Wer es etwas exklusiver mag, kann im Macy am Max-Weber-Platz vorbeischauen, hier gibt es Designer-Klamotten in bester Qualität zu Second-Hand-Preisen.

Flohmärkte finden in München an jedem Wochenende und teilweise auch unter der Woche statt. Einer der größten ist der Flohmarkt im Olympiapark, der jeden Freitag und Samstag von 7 bis 16 Uhr stattfindet.

Schnäppchen lassen sich auch auf dem Riesenflohmarkt auf der Theresienwiese machen, dieser findet immer zu Beginn des Frühlingsfestes statt und ist meist sehr gut besucht.

Wer nicht gerne früh aufsteht, kann einen der Nachtflohmärkte besuchen, die neben Trödel und Fashion mit Live-Musik und Streetfood aufwarten. Der Midnight-Bazar oder Nachtkonsum kosten zwar 3 Euro Eintritt, dafür kann man jedoch bei guter Musik mit Freunden und einem Bier entspannt stöbern.

Feiern und schlemmen für wenig Geld

Doch auch wer in München für Essen und Weggehen nicht soviel ausgeben möchte, hat Alternativen.

Viele Lokale in München haben eine günstigen Mittagstisch oder günstige Wochenspecials. Im Pasta e Basta in der Frauenhoferstraße gibt es Pasta und Pizzen bereits ab 5,50 Euro. Wer gerne günstig Pizza isst, kann auch mal in der kleinen und einfachen Pizzeria Grano am Viktualienmarkt vorbeischauen.

Die Pizzen sind sehr gut und es herrscht eine lebendige Atmosphäre in dem kleinen Restaurant. Etwas abseits der Innenstadt, in Laim befindet sich das griechische Restaurant Potlatsch. Hier gibt es mediterrane Gerichte zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Da insbesondere die Studenten in München trotz wenig Geld auf das Feiern nicht verzichten wollen, kann man in vielen Bars auch günstig „einen Trinken gehen“. Das Barschwein in Schwabing gehört zu den Studentenkneipen, in denen man für wenig Geld Bier und andere Getränke bekommt. Meist gut besucht, aber ebenfalls günstig und einfach ist das Cafe Kosmos in der Nähe des Hauptbahnhofes.

Wer Geld sparen will, kann bei gutem Wetter auch einfach in einen der vielen Münchner Biergärten gehen. Dort bekommt man seine Maß ab 6,50 Euro und kann sich sein Essen sogar selbst mitbringen. Besser sparen geht kaum!

Eine Happy Hour der besonderen Art bietet der Bäcker Hofpfisterei in München. Hier gibt es das angeblich beste Brot Münchens abends in der letzten Verkaufsstunde 30% billiger – dies hilft nicht nur dem Geldbeutel, sondern verhindert auch das Wegwerfen von Lebensmitteln.

Freizeitaktivitäten in München kosten (fast) nichts

Um sich sportlich zu betätigen braucht man in München eigentlich kein Geld, man kann wunderbar im englischen Garten joggen oder Fahrrad an der Isar fahren. Wer jedoch Hallensport machen möchte, sollte sich das Freizeitsport-Programm der Stadt München ansehen. Hier gibt es von Yoga über Basketball und Bayrischen Volkstanz viele verschiedene Angebote für 2,50 Euro je Ticket.

Ein ganz besonderes Schnäppchen kann man in München sonntags im Museum machen. Denn jeden Sonntag kostet der Eintritt in die Münchner Pinakotheken, dem bayrischen Nationalmuseum und einigen anderen Museen nur 1 Euro. Selbst für Kunst-Muffel ein sehr attraktives Angebot und ein toller Tipp für verregnete Sonntagnachmittage.

München für umme erleben

Wer gar kein Geld ausgeben und trotzdem etwas erleben möchte in München, der kann zum Beispiel einen tollen Stadtspaziergang machen, den Eisbachsurfern am Haus der Kunst oder dem FC-Bayern beim Training in der Säbener Straße zusehen.

Wie ihr seht, gibt es auch in München viele Möglichkeiten mit wenig Geld Spaß zu haben. Berichtet uns von euren Spartipps für München oder anderen Städten.

Bildquelle: Dominik Martin | unsplash.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.