Skip to main content
Lichtenstein-Reutlingen

Interview: Acht Fragen an Beate über ihre Wahlheimat Reutlingen

Wir haben Beate (35) in unserem Interview zu ihrer Wahlheimat Reutlingen befragt. Die ca. 114.000 Einwohner starke Stadt liegt in Baden-Würtemberg nahe Stuttgart und wird auch als „Tor zur schwäbischen Alb“ bezeichnet. Aus Reutlingen stammt auch ein besonderes  sternförmiges Hefegebäck: die Mutschel. Wusstest du übrigens, dass die Spreuerhofstraße in Reutlingen die engste Straße der Welt ist? Was Reutlingen sonst noch so zu bieten hat, erzählt dir Beate in unserem Interview.

Wo lebst du?

In Reutlingen, im schönen Ortsteil Ringelbach.

Seit wann lebst du dort?

Mittlerweile seit 10 Jahren.

Was gefällt dir an deiner Stadt besonders gut?

Reutlingen hat für mich eine ideale Größe und eine schöne Mischung aus Geschäften, Cafès, Bars, Restaurants, aber auch kulturellen Veranstaltungen. Die „Großstadt“ bleibt dabei aber überschaubar und alles ist schnell (und meist per Fuß) erreichbar. Die unmittelbare Nähe zur schwäbischen Alb und damit ganz vielen tollen Ausflugszielen ist ein zusätzlicher Pluspunkt.

Ein Jobwechsel hat mich vor 10 Jahren nach Reutlingen geführt. Ich habe die Stadt und Umgebung lieben gelernt und fühle mich rundum wohl hier!

Was ist dein Lieblingsplatz in Reutlingen?

Samstags gehe ich gerne auf den Wochenmarkt auf dem Marktplatz oder in das Kaffeehaus Arabica – da gibt es den besten Kaffee.

Wenn du Bürgermeister wärst, was würdest du verändern?

Eine bessere Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr für die Gemeinden außerhalb von Reutlingen (vor allem auch am Wochenende für evtl. Ausflüge). Weitere Umfahrungen der Innenstadt planen. Ausweiten der Radwege, mehr Stellplätze für Fahrräder in der Innenstadt.

Welchen Ort in Deutschland, in dem du bisher noch nicht warst, möchtest du unbedingt einmal besuchen – und warum?

Ich würde gerne mal nach Dresden reisen, weil ich wenige Städte in Ostdeutschland kenne und die Bilder sehr ansprechend finde.

Wer nach Reutlingen kommt, sollte sich nicht entgehen lassen…

Die engste Straße der Welt besuchen, eine Reutlinger Mutschel zu essen, in einem Straßencafè sitzen und dem Stadttreiben zu schauen, durch die Fußgängerzone laufen und auch in den abzweigenden Gassen in den Geschäften stöbern, im Markwasen spazieren gehen, das romatische Märchenschloss Lichtenstein besuchen…

Mit welchen drei Adjektiven würdest du deinen Heimatort beschreiben?

Idyllisch, traditionell und grün.

Vielen Dank für das Gespräch Beate!

Du warst auch schon in Reutlingen oder wohnst sogar dort? Dann berichte uns von deinen Erfahrungen mit der Stadt und bewerte Reutlingen bei CRITICITY.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.