Skip to main content
stadtmarketing

Stadtmarketing einfach erklärt: Aufgaben, Ziele und Maßnahmen

Stadtmarketing dient dazu eine Stadt oder Kommune zu vermarkten und erfolgreich darzustellen. Dabei soll vor allem das Image der Stadt positiv nach außen dargestellt werden. Es gilt eine klare Identität zu schaffen und diese nach außen zu transportieren. Wie das funktioniert und welche Aufgaben dem Stadtmarketing obliegen, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Für erfolgreiches Stadtmarketing müssen Vertreter der Politik, der Wirtschaft, der Verwaltung und der Bevölkerung zusammenarbeiten. Wenn es das Budget zulässt, ist es sinnvoll, das Know-how externer Berater bzw. Marketingspezialisten einzusetzen, um deren Erfahrung und Expertise miteinzubeziehen.

Wichtig ist beim Stadtmarketing, dass es nicht nur darum geht eine Stadt möglichst gut zu präsentieren, sondern dass kundenfreundliche Angebote und Dienstleistungen geschaffen werden. Diese sollen Bürgern, Touristen, potenziellen neuen Unternehmen und anderen Interessengruppen klare Vorteile bringen.

Welche Aufgaben hat Stadtmarketing?

Stadtmarketing kann eine Vielzahl an verschiedenen Aufgaben und Betätigungsfeldern haben. Einige Beispiele sind:

  • Event-Marketing
  • Tourismusmarketing
  • Standortmarketing
  • Kulturmarketing
  • Stadtentwicklung
  • Verwaltungsmarketing

Dabei ist es wichtig, dass die Stadtmarketing-Organisation alle Beteiligten miteinbezieht und die Ansprüche und Anforderungen bündelt. Da es meistens nicht eine optimale Lösung für alle Beteiligten geben kann, wird daraus oft ein Kompromiss geschaffen werden, der für alle Beteiligten der bestmögliche sein soll.

Welche Ziele verfolgt Stadtmarketing?

Stadtmarketing kann mehrere Ziele verfolgen und weist je nach Zielgruppe unterschiedliche Schwerpunkte auf. Eine Zielgruppe für Stadtmarketing können die bestehenden Bürger sein. Bei dieser Art wird es vor allem um das Marketing von Verwaltungsdienstleistungen oder von Veranstaltungen in der Stadt gehen.

Diese Maßnahmen können auch anziehend auf künftige Bürger wirken und dafür sorgen, dass sich potenzielle Neubürger für eine Stadt interessieren. Das ist besonders für Städte interessant, die eine hohe Quote an Leerständen haben oder sofern immer mehr Menschen aus einer Stadt wegziehen wollen.

Ein weiteres Ziel ist es, neue Firmen anzusiedeln und Arbeitsplätze für die Bewohner der Stadt und die Region zu schaffen. Neben neuen Arbeitsplätzen werden so auch Steuereinnahmen realisiert und die Stadt kann insgesamt aufgewertet werden. Dabei ist es wichtig, potenziellen Investoren aufzuzeigen, dass eine gute Infrastruktur vorhanden ist und auch der Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften gedeckt werden kann. Anreize für eine Ansiedlung können günstige Grundstücke oder Ermäßigungen bei der Gewerbesteuer sein.

Ein anderes Ziel des Stadtmarketings ist es eine Stadt als beliebtes Ziel für den Tourismus zu etablieren. Dabei sollen die touristischen Höhepunkte vermarktet werden. Das können besondere architektonische Highlights sein, eine interessante Vergangenheit, einzigartige Natur oder ein bunter Mix aus Kultur und Veranstaltungen. Insgesamt verhilft die Förderung des Tourismus einer Stadt zu Einnahmen und Arbeitsplätzen und kann eine tragende Rolle in der Wirtschaft spielen.

Welche Maßnahmen gibt es, um eine Stadt zu vermarkten?

Je nachdem welche Zielgruppe angesprochen werden soll, gilt es für die Stadt ein Maßnahmenpaket zu definieren. Am Anfang wird immer das Konzept stehen, gefolgt von der Strategie und anschließend der konkreten Ausarbeitung und Umsetzung. Dabei ist es wichtig, auf welchen Kanälen eine Stadt Marketing betreiben will.

Es gibt mittlerweile bereits reine Online-Kampagnen, die oft einen starken Fokus auf Social Media haben. Aber auch andere Kanäle, wie TV, Zeitungen und Zeitschriften, Außenwerbung, mobile Werbung oder Veranstaltungen sind denkbar und für verschiedene Zielgruppen geeignet. Die einzelnen Maßnahmen variieren stark im Bezug auf die Zielgruppe und auf das Ziel der Kampagne.

Konkrete Maßnahmen für bestehende Bürger

Hier gibt es eine Vielzahl von Maßnahmen, z.B. die Vermarktung von Verwaltungsleistungen, Kulturmarketing, Eventmanagement oder das Einbeziehen von Bürgern in stadtplanerische Überlegungen. Um zum Beispiel Bürger verstärkt zum Einkaufen in Innenstädten zu bewegen, können Bonussysteme oder bestimmte Vergünstigungen und Serviceleistungen angeboten werden.

Konkrete Maßnahmen im Tourismusmarketing

Wenn Touristen im Fokus stehen, sollten im Rahmen des Stadtmarketings relevante Informationen, die die Stadt bietet, aufgearbeitet werden. Außerdem gilt es Produkte und Dienstleistungen zum Beispiel als Paket anzubieten und zu vermarkten.

Auch eine Zusammenarbeit mit benachbarten Tourismusverbänden oder regionalen Tourismus-Organisationen ist sinnvoll. Viele Anknüpfungspunkte gibt es auch mit dem Bereich Eventmanagement und -marketing. Denn für Touristen können mit einer einzigen Veranstaltung als Aufhänger, ganze Pakete geschnürt werden.

Viele Reisefreudige haben im Rahmen einer Städtereise schon die Klassiker, wie Berlin, München oder Hamburg gesehen. Hier gibt es für kleinere Städte, die nicht immer im Fokus sind, eine große Chance.

An alle Stadtmarketing-Verantwortlichen kleiner Städte: Positioniert euch abseits des Mainstreams mit eurem besonderen Angebot.

Konkrete Maßnahmen für potenzielle Unternehmen

Wenn es darum geht, neue Unternehmen anzusiedeln oder bestehende Unternehmen zu vergrößern, spielt das Flächenmanagement und die Nutzung der jeweiligen Fläche eine bedeutende Rolle. Dabei sind vor allem Aspekte der Städteplanung und der Infrastruktur einzubeziehen.

Paradebeispiel für erfolgreiches Stadtmarketing in Deutschland

Ein Beispiel für gelungenes Stadtmarketing ist Leipzig. Im Rahmen der Kampagne INVEST REGION Leipzig hat die Stadt unter dem Motto „Starke Region – starke Bilder“ einen eindrucksvollen Imagefilm erschaffen, der die Highlights der Stadt mit vielen eindrücklichen Impressionen darstellt.

Etwas älter, aber vielen Menschen wahrscheinlich noch im Gedächtnis, ist die Kampagne „Weltstadt mit Herz“ der bayrischen Landeshauptstadt München. Die Bayern warben von 1962 bis 2005 mit dem Slogan, der erst zur Fussball-Weltmeisterschaft durch Munich loves you / München mag Dich abgelöst wurde.

Was denkst du über Stadtmarketing? Hast du Erfahrungen damit? Kennst du gute Kampagnen? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar.

Bildquelle: Taduuda | Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.