Skip to main content
Bewertungen

Bewertungen – Über den Nutzen von Bewertungsplattformen

Heutzutage kann man fast alles bewerten. Von Restaurants und Hotels über den Hausarzt bis hin zum Arbeitgeber – Bewertungen gehören mittlerweile zum Alltag dazu. Doch welchen Nutzen haben sie? Alles rund ums Thema Bewerten und Bewertungsportale, verraten wir dir in diesem CRITICITY Blogbeitrag.

Erst einmal gilt festzuhalten, dass eine Bewertung ein allgemeines und alltägliches Phänomen ist. Um Entscheidungen treffen zu können, ordnen und kategorisieren wir Menschen Erfahrungen. Wenn also beim Italiener meine Pasta versalzen war, dann speichere ich diese Erfahrung möglicherweise als „nicht gut“ ab. Fragt mich kurz darauf ein Freund, wie es beim Italiener war, werde ich ihm höchstwahrscheinlich von dieser Erfahrung berichten.

Bewertungsplattformen im Internet

Mittlerweile gibt es durch die fortschreitende Digitalisierung die Möglichkeit Erfahrungen auf Bewertungsplattformen zu teilen und somit eine große Anzahl an Menschen zu erreichen. Hier kann nicht nur der letzte Restaurantbesuch oder ein Hotel bewertet werden, auch meinen Arbeitgeber oder Hausarzt kann ich bewerten.

Meist helfen einem verschiedene Kriterien oder Kategorien bei der Bewertung, so dass die Bewertungen möglichst vergleichbar werden. Große Plattformen, wie z.B. tripadvisor oder kununu stellen damit Informationen zur Verfügung, die dem Einzelnen bei der Entscheidungsfindung helfen können.

Bewertungen als Entscheidungshilfe

Bewertungen dienen nicht nur der Verbreitung der eigenen subjektiven Meinung, sondern können wichtige Informationen beinhalten. So erfährt man aus einer Restaurantbewertung oft nicht nur, ob das Restaurant einen Besuch lohnt, sondern auch, welches Gericht auf der Karte empfohlen wird oder ob der Service gut ist. Auch beim Buchen eines Hotels für den nächsten Urlaub kann man sich böse Überraschungen ersparen, wenn man vorher einen Blick auf die Bewertungen wirft.

Kein Wunder also, dass viele Menschen ihren Urlaub oder den nächsten Restaurantbesuch mithilfe solcher Bewertungen planen. Aber auch bei einem Arbeitgeberwechsel kann ein Abgleich der eigenen Erwartungen mit Arbeitnehmerbewertungen hilfreich sein.

Vergleichen als menschliches Bedürfnis

Bewertungen erlauben uns den Vergleich zwischen verschiedenen Optionen. Manchmal fällt bei einer Fülle von Angeboten die Wahl nicht leicht. Dann vergleichen wir Option A, B und C, um eine gute Entscheidung treffen zu können. Natürlich werden wir dabei durch die Informationen, die uns zur Verfügung stehen, beeinflusst. Die Meinungen – oder auch Bewertungen – unserer Mitmenschen sind daher wichtige Entscheidungshilfen.

Selbstverständlich lässt sich auch damit nicht immer die „perfekte“ Entscheidung treffen, schließlich sind die Menschen ja unterschiedlich in ihren Erwartungen und ihrer Wahrnehmung. Dennoch gibt eine fülle positiver Bewertungen uns ein gutes Gefühl. Egal, ob wir ein gut bewertetes Produkt kaufen oder ein Restaurant mit guten Bewertungen besuchen – wir begegnen dem eigentlich Unbekannten mit einer positiveren Erwartungshaltung.

Bewertet werden – Fluch und Segen zugleich?

Doch wie wirken sich Bewertungen auf Restaurantinhaber, Hotelketten und Arbeitgeber aus? Ist in manchen Branchen die Angst vor negativen Bewertungen noch relativ groß, haben dennoch Viele den Nutzen und die Notwendigkeit des Bewertens erkannt.

Negative und manchmal vielleicht sogar unbegründete oder unsachliche Bewertungen können sich Image schädigend auswirken. Daher sind vor allem die Bewertungsportale gefragt unangemessenen negativen Bewertungen Einhalt zu bieten. Dies gelingt u.a. durch die Verifizierung ihrer Nutzer und Prüfung von Bewertungen, die beispielsweise gegen die AGBs verstoßen. Denn auch anonyme Bewertungsseiten sind kein rechtsfreier Raum.

Es besteht zwar Meinungsfreiheit, aber es darf keine Rufschädigung entstehen. Die positiven Auswirkungen des Bewertens überwiegen meist jedoch. So erhalten Hotels, Restaurants und andere durch die Bewertungen ein Feedback und dürfen sich entweder über verdientes Lob freuen oder bekommen Anregungen was besser laufen könnte.

Werden Mängel behoben und sogar auf negatives Feedback konstruktiv eingegangen, ermöglicht dies die Partizipation der Kunden und eine fortlaufende Qualitätskontrolle. Nicht zuletzt wirken gute Bewertungen als hervorragende Marketingmaßnahmen und sind daher in vielen Bereichen heute nicht mehr wegzudenken.

In diesem Sinne: Gib doch häufiger mal Feedback und schreibe eine Bewertung – ganz egal, ob für das süße Café ums Eck, euren Traum-Arbeitgeber oder eure Lieblingsstadt. Wir freuen uns auf dein Meinung!

Photo by Adam Jang on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.